Leo Betzl Trio

Heute im Forum Gestaltung gesehen. War exzellent. Tolle Stimmung. Volles Haus. Es klang nicht wie drei Musiker, sondern wie ein Orchester. Echt gut.

Jozef van Wissem

Absolut super. Genau mein Geschmack. Musikalisch minimalistisch, fast schon profan. Was ich nicht als Manko meine. Musik kann auch einfach schön klingen ohne elitäres Skill-Abchecken und dem Suchen nach dem next Overkill. Denn genau das geht mir immer extrem auf den Senkel, wenn ich Besuch habe und wir gemeinsam Musikvideos hören und schauen. Interessant finde ich nur die Ästhetik, die musikalischen Muster und Wiederholungen. Ggf. noch Klang(qualität) – in diesem Fall aber wenig relevant.

Vielleicht die moderne Pattern-Version von Bach-Abläufen und Cold Wave Synth-Pop auf Lautenbasis. Und trotzdem fühlt man sich ins Mittelalter versetzt.

Kein Schrott im Wanst

Die letzten 40 Jahre rumkrepeln? Nix is(s).

Kleine Korrektur: mind. 65, besser um die 70-75% Kohlehydrate im Wochendurchschnitt. Aber das ist die ewige Frage, ob und wieviel Highcarb okay ist. Persönlich halte ich davon sehr viel, den (vollwertigen) Kohlehydratanteil so hoch, wie es nur geht zu schrauben und die (vollwertigen) Fette mehr oder weniger drastisch zu reduzieren. Öle auf jeden Fall vermeiden. Mit wenig bis gar keinen Ausnahmen. Absolutes No-go: Sonnenblumenöl. Ansonsten recht treffend. Bisschen theatralisch das Ganze. Aber als gesunder Veganer biste das automatisch, wenn dein Umfeld rumkrepelt.